(Dis)Assembly

Negotiating Space. Art and Dissent - Summer School 2016, Zürich, 25.07.–5.08.16. 

In der Schweiz gibt es nicht nur viele Museen, Galerien und Festivals, sondern sie hat auch eine reiche Tradition in der Kunsterziehung, -vermittlung und in der pädagogisch-wissenschaftlichen Reflexion darüber. (Dis)Assembly ist ein Projekt, das Praktiker aus dem Feld der Kunstinstitutionen, Kunstvermittlung und sozialer Projekte zusammenbringt: Kuratoren, Pädagogen, Künstler und Repräsentanten weiterer relevanter Professionen aus der ganzen Schweiz. Von November 2015 bis September 2016 laden wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einmal monatlich zu einem Treffen in Zürich ein. Hier können wir uns über unsere Arbeit austauschen. Was wollen wir erreichen? Mit welchen Methoden? Was gefällt uns nicht? Warum halten wir mitunter an problematischen Strategien fest? In dem Projekt wird sowohl die Praxis reflektiert als auch neue Werkzeuge für die Kunstvermittlung und Methoden für das Einbeziehen des Publikums entwickelt. Der Inhalt dieser Treffen wird jeweils von einzelnen Gruppenmitgliedern ausgerichtet und durch deren Interessen und Bedürfnissen definiert. Es werden also Themen aufgegriffen, mit denen sich unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Arbeit konfrontiert sehen.

(Dis)Assembly TeilnehmerInnen:
Alena Nawrotzki
Alice Malinge
Annika Hossain
Camille Peiry
Carloline Nicod
Chantal Kaufmann
Cynthia Gavranic
Daniel Morgenthaler
Judith Welter
Julia Moritz
Katharina Morawek
San Keller
Sanja Lukanovic 

Alexandra Catana Tucknott
Camilla Franz
Ladina Gerber
Yana Klichuk
David Smeulders
Heiko Schmid
Corinna Holbein


 18 362 Personen haben BEREITS am
Vermittlungsprogramm
der Manifesta 11 teilgenommen!


Das Kunstvermittlungsprogramm wird grosszügig
unterstützt vom Förderfonds Engagement Migros, initiierendem Partner der Manifesta 11.

  • An der Manifesta bezieht sich das Wort «Treffpunkt» in der Regel auf den Ort, an dem die Kunstvermittlung beginnt. Die Besucher treffen sich mit ihrer Kunstvermittlerin, und eine anderthalbstündige Reise kann beginnen.