Humeau, Marguerite

Marguerite Humeau und Mathias Bürki, Ingenieur und Doktorand, Autonomous Systems Lab, ETH Zürich  © Manifesta 11 

* 1986, Frankreich. Lebt und arbeitet in London.

Host name(s): 
Mathias Bürki
Host profession(s): 
Engineer and PhD candidate, Autonomous Systems Lab, ETH Zürich
Venues & Satellites: 
LöwenbräukunstETH Zürich

Marguerite Humeau ist fasziniert von der Idee, dass dem Konzept der Liebe ein primär evolutionsgeschichtlicher Nutzen innewohnt. Von ihren Recherchen in Zoologie, Biologie und Paläontologie ausgehend, programmierten Mathias Bürki und seine Kolleginnen und Kollegen, Experten für autonome Systeme, zwei roboterähnliche, von Humeau entwickelte Kreaturen, die in der ETH Zürich herumtanzen. Durch einen Nebel von Anti-Liebes-Drogen versuchen sie, einander näherzukommen. Sie umtanzen sich, versprühen synthetische Liebeshormone und geben mechanisch erzeugte Paarungslaute von sich. Dieser archaische Balztanz weist in die nahe Zukunft, in der künstliche Intelligenz bis anhin geltende Annahmen über ausschliesslich menschliche Eigenschaften untergräbt. 

All Manifesta 11 Artists